gym-oberasbach: Gymnasium » Etz-chaim-Schulpokal » Überreichung des Schulpokals Etz chaim 

Überreichung des Schulpokals Etz chaim

Letzte Änderung:
15.07.2017


Um junge Menschen zu ermutigen, gegen Rassismus, Intoleranz und Fanatismus in der Gesellschaft aktiv zu werden, vergibt die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Franken e.V. seit 2014 den Etz chaim–Pokal.

Der Schulpokal trägt den hebräischen Namen Etz chaim, Baum des Lebens. Auf einem Sockel stehend ranken sich die Wurzeln eines Baumes um die Erde. Aus dem Stamm des Baumes erwachsen die abrahamitischen Religionen in Menschengestalt: Judentum, Christentum, Islam.

Auch an unserer Schule gibt es Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern, Kulturen und Religionen. So gesehen ist der Schulpokal für interreligiöse Verständigung wie gemacht für das Schulprofil des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums.Unsere Schulfamilie, die diesen Wanderpokal ein Jahr lang in ihren Händen halten darf, widmet sich in der Zeit von März 2017 bis März 2018 in Form von altersspezifischen Projekten in verschiedenen Fächern der Thematik des Zusammenhalts der Religionen. Dieses Thema ist gerade in unseren Tagen von großer Bedeutung, wo Religionen von manchen radikalen Gruppen für Gewalttaten missbraucht, gegeneinander ausgespielt oder durch zunehmendes Unwissen abgelehnt werden.

Am 5. März 2017 wurde dieser Pokal im Rahmen eines Festaktes im Historischen Rathaussaal in Nürnberg einer ausgewählten Schülergruppe der Klasse 7c unseres Gymnasiums überreicht. Ab 10.30 Uhr fand im Foyer des Rathauses eine Vernissage der Hegelschule Nürnberg statt, die den Pokal im letzten Jahr übernommen hat. Die Ausstellung zeigte überblicksartig die durchgeführten Projekte und diente als Vorbereitung auf die Matinee ab 11.15 Uhr, im Rahmen derer der Pokal von den Hegel-SchülerInnen an unsere Schule weitergereicht worden ist.

Nach der Überreichung des Pokals hat sich inzwischen ein Arbeitskreis aus ReligionslehrerInnen der christlichen Konfessionen, Deutsch- und Geschichtslehrkräften gebildet, der sich am DBG für dieses Anliegen einsetzen und möglichst viele SchülerInnen ermutigen will, sich auf kreative Weise mit dem Anliegen des Pokals auseinanderzusetzen. Ein eigener Schülerarbeitskreis aus SchülerInnen der Klassen 7 mit 10 wird ab September 2017 neue Ideen zu dieser Thematik aus der spezifischen Perspektive der Jugendlichen entwickeln. Wir freuen uns, den Schulpokal auf unsere Art mit Leben zu füllen und danken auch allen Eltern, die uns hierbei schon unterstützt haben und künftig noch unterstützen werden!

Für den AK Etz chaim, OStRin Silke Dinkel

Sparkasse Raiffeisenbank Partner BR