gym-oberasbach: Schulleben » Naturwissenschaftliche Tage » 2010 

2010

Letzte Änderung:
14.07.2011

Naturwissenschaftliche Tage 2010 - Übersicht

Mittwoch, der 3. März 2010 - Öffentlicher VortragProf. Dr. Thomas WethSchönheit der MathematikAula, 19.30 UhrDienstag, der 2. März 2010 - Vortrag 1Dipl. Philosoph Pierre LeichGalileo Galilei, Johannes Kepler und das Ringen um das richtige Weltbild11.30 - 13.05 UhrMittwoch, der 3. März 2010 - Vortrag 2Prof. Dr. Torsten BrindaInformatik in der Bildung 11.30 - 13.05 UhrDonnerstag, der 4. März 2010 - Vortrag 3Christina Seitz (Lehrstuhl Tierphysiologie - Universität Bayreuth)Alkoholismus im Tierreich 11.30 - 13...
link[mehr] 
Erstellt am: Donnerstag, 14.07.2011

Prof. Dr. Thomas Weth

Öffentlicher Vortrag (Lehrstuhl Didaktik der Mathematik an der Universität Erlangen-Nürnberg) am Mi, 3. März 2010um 19.30 Uhr in der Aula Viele Überlegungen zu diesen beiden Begriffen enden in Darstellungen zum goldenen Schnitt und weisen nach, dass bestimmte geometrische Längenverhältnisse (Proportionen) sich in der Architektur, Design und sogar am menschlichen Körpernachweisen lassen und als „wohlproportioniert“, ästhetisch ansprechend, kurz: schön empfunden werden. Um all das geht es im Vortr...
link[mehr] 
Erstellt am: Donnerstag, 14.07.2011

Dipl. Philosoph Pierre Leich

(Leiter des Internationalen Jahrs der Astronomie in der Metropolregion Nürnberg) am Di, 2. März 2010um 5./6. Stunde im Mehrzweckraum Obwohl bereits in der Antike der griechische Astronom Aristarch von Samos aufgrund einer genialen Abschätzung für das heliozentrische Weltsystem mit der Sonne in der Mitte des Kosmos plädierte, brachte in der frühen Neuzeit erst Nicolaus Copernicus dieses Weltbild wieder ins Gespräch. Als 1608 das Fernrohr erfunden wurde, entdeckte Galileo Galilei bei seinen teleskopi...
link[mehr] 
Erstellt am: Donnerstag, 14.07.2011

Prof. Dr. Torsten Brinda

(Didaktik der Informatik an der Universität Erlangen-Nürnberg) am Mi, 3. März 2010um 5./6. Stunde im Mehrzweckraum Die Informatik ist heute eine wichtige und zentrale Grundlagenwissenschaft, die uns in allen Bereichen des täglichen Lebens begegnet. Informatische Ideen finden sich dabei sogar an ziemlich überraschenden Stellen wieder, wie z. B. bei manchen Zaubertricks. Um der gesellschaftlichen Rolle der Informatik auch in der Schule gerecht zu werden, wurde an bayerischen Gymnasien vor einige...
link[mehr] 
Erstellt am: Sonntag, 04.12.2011

Christina Seitz

(Lehrstuhl Tierphysiologie - Universität Bayreuth) am Do, 4. März 2010um 5./6. Stunde im Mehrzweckraum Bei den kleinen etwa eichhörnchengroßen Säugern konnte in der Natur Alkoholaufnahme aus vergorenen Früchten beobachtet werden. Die Wissenschaft stellte sich somit die Fragen, ob es Unterschiede in der Menge der Alkoholaufnahme bei den Tieren gibt und aus welchem Grund sie diesen zu sich nehmen. Im Vortrag werden die erstaunlichen Tiere aus Südostasien vorgestellt; ebenso die Versuchsdesigns ...
link[mehr] 
Erstellt am: Donnerstag, 14.07.2011
Sparkasse Raiffeisenbank Partner BR