gym-oberasbach: Schulleben » Naturwissenschaftliche Tage » 2014 

2014

Letzte Änderung:
15.02.2014

Naturwissenschaftliche Tage 2014 - Übersicht

Dienstag, der 11. März 2014 - Öffentlicher Vortrag Prof. Dr.-Ing. Wolfgang ArltUniversität Erlangen-Nürnberg LOHC – ein neues Energiesystem für Bayern 19:30 Uhr, Aula Donnerstag, der 27. Februar 2014- Vortrag 1 Dr. rer. biol. hum. Theobald FuchsFraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT Röntgenbildgebung für die Qualitätssicherung in der industriellen Produktion 11.30 - 13.05 Uhr Freitag, der 14. März 2014 - Vortrag 2 Dr. rer. nat. Nicole PreißingerImmunoQure AG, München E...
link[mehr] 
Erstellt am: Samstag, 15.02.2014

Prof. Dr. Wolfgang Arlt

Universität Erlangen-Nürnberg am Dienstag, 11. März 2014um 19:30 Uhr, Aula Der Ausstieg aus der Kernenergie und die Probleme bei der Begrenzung des Kohlendioxid-Anteils der Luft zeigen deutlich auf, dass wir vor einer technologischen Revolution stehen: Es darf nicht mehr Energie verbraucht werden, als zur gleichen Zeit die Sonne direkt oder indirekt liefert. Die Solarenergie ist im Überfluss vorhanden, nur nicht immer am richtigen Ort und zur richtigen Zeit. Dieses Problem kann nur auf zwei Wei...
link[mehr] 
Erstellt am: Dienstag, 11.03.2014

Dr. rer. biol. hum. Theobald Fuchs

Fraunhofer Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT am Donnerstag, 27. Februar 2014in der 5. und 6. Stunde Der breiten Öffentlichkeit weitestgehend unbekannt ist die Tatsache, dass heutzutage weltweit in Fabriken und Entwicklungsabteilungen zahllose Röntgenanlagen betrieben werden. Das Fraunhofer Entwicklungszentrum für Röntgentechnik EZRT, das im Fürther Stadtteil Atzenhof angesiedelt ist, baut und verkauft seit fast 20 Jahren Röntgenanlagen für den Einsatz in der industriellen Produktion. ...
link[mehr] 
Erstellt am: Samstag, 15.02.2014

Dr. rer. nat. Nicole Preißinger

ImmunoQure AG, München am Freitag, 14. März 2014in der 5. und 6. Stunde In den Biowissenschaften werden die Funktionsweise und die Entwicklung von Lebewesen erforscht. Das Spektrum reicht hierbei von der Untersuchung molekularer Vorgänge innerhalb der Zelle, über das Zusammenspiel von Zellen in Organen, bis hin zum Gesamtorganismus und dem Ökosystem. Die Bedeutung dieser Erkenntnisse offenbart sich im Alltag in vielfältiger Weise, so leisten beispielsweise die molekularen Biowissenschaften einen wicht...
link[mehr] 
Erstellt am: Samstag, 15.02.2014
Sparkasse Raiffeisenbank Partner BR