gym-oberasbach: Schulleben » Naturwissenschaftliche Tage » 2017 » Dr. Volker Eulenburg 

Dr. Volker Eulenburg

Letzte Änderung:
10.02.2017

Was macht eigentlich Ecstasy? Wirkungsmechanismen populärer Drogen im Gehirn.



Dr. Volker Eulenburg

Leiter der AG Neurotransmitter Transporter am Institut für Biochemie
Lehrstuhl für Biochemie und molekulare Medizin der FAU, Erlangen

am Mittwoch, 8. März
in der 5. und 6. Stunde

Was passiert in meinem Gehirn, wenn ich z. B. Ecstasy nehme?
Warum kommt nach dem high meistens ein low?
Wie machen Drogen abhängig, was verändert sich in meinem Gehirn?
In diesem Vortrag soll ein Überblick über die Wirkungsmechanismen von Drogen wie Ecstasy, Amphetaminen und Kokain aber auch von Cannabis gegeben werden. Nach einem kleinen Überblick, wie unser Gehirn funktioniert, liegt der Schwerpunkt auf den molekularen Prozessen, die sowohl für die eigentliche Wirkung von Drogen, aber auch für die zum Teil auftretenden Abhängigkeiten verantwortlich sind. Aufbauend hierauf werden die Risiken der einzelnen Substanzklassen diskutiert.
Der Vortrag versucht die unterschiedlichen Facetten der Drogenwirkung zu erklären.

Kurzbiographie:

  • 1993-1998    Studium der Biochemie (Ruhr Universität Bochum).
  • 1998-2002    Promotion an der Ruhr Universität (Schwerpunkt Neurowissenschaften).
  • 2002-2009    Post-Doc/Gruppenleiter am Max-Planck Institut für Hirnforschung,
                            Frankfurt (AG Neurotransmitter Transporter).
  • seit 2010        Leiter der AG Neurotransmitter Transporter am Institut für Biochemie
                            (Lehrstuhl für Biochemie und molekulare Medizin) der FAU, Erlangen

    Sparkasse Raiffeisenbank Partner BR